Tag der offenen Tür - Leseprojekt

Das Schuljahr 2018/2019 stand an der Mittelschule Pfronten für alle Klassen unter dem Motto „Literatur und Lesen“. Es wurden Lesepaten eingeladen und Lektüren bearbeitet. Die Bücherei wurde besucht und am Vorlesewettbewerb teilgenommen. Die dabei entstanden Ergebnisse sollten natürlich der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die ideale Gelegenheit bat dafür der „Tag der offenen Tür“.

 

Bis kurz vor Beginn der Veranstaltung werkelten viele Klassen noch an ihren Ausstellungen, Theateraufführungen oder musikalischen Beiträgen. Die 5. und 6. Klassen waren bereits mit ihren Vorbereitungen fertig und präsentierten ihre Ergebnisse vormittags den Erst- und Zweitklässlern der Grundschule. Am aufregendsten waren wohl die Gruselgeschichten der Klasse 5b in den dunklen Katakomben der Schule. Lustig zu ging es bei der Klanggeschichte zu den Bremer Stadtmusikanten.

 

Trotz schönstem Wetter fanden zahlreiche Eltern, Omas und Opas, Geschwister und Freunde den Weg in die Schule. Alle bestaunten die vielfältige Umsetzung von Literatur in den verschiedenen Klassen. Die Klasse 9a hatte zum 90. Geburtstag von Anne Frank ihr Tagebuch gelesen und auf ihrer Abschlussfahrt nach Amsterdam auch das Anne-Frank-Haus besichtigt. Diese Eindrücke präsentierten sie in einer Ausstellung. Andere Klassen setzten literarische Werke musikalisch und schauspielerisch um. Die Klasse 5a sang vom Bücherwurm und der Leseratte und die Klasse 7a rapte den Erlkönig. Die Sechstklässler erstellten Lapbooks zu verschiedenen Gedichten und die Achtklässler zum Buch „Die Krücke“.  Besucher, die selbst tätig werden wollten, konnten in der Klasse 7m2 ein Quiz machen. Dort stellten die Schüler Kisten, gefüllt mit verschiedenen Gegenständen, passend zu einem Jugendbuch, aus. Die Bücher mussten dann den jeweiligen Lesekisten zugeordnet werden.

Für Unterhaltung sorgte die Schulspielgruppe mit zwei Auftritten rund ums Thema Lesen.

Für die, die sich mal zurückziehen wollten, gab es eine Leseecke und einen Infotisch der Gemeindebücherei. Die Ganztagessklasse hatte eine Büchertauschecke eingerichtet.

Für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeirat mit Kaffee, Kuchen und Pizza.

Musikalisch beendet wurde der Tag von den Musikgruppen der 5. und 7. Klassen. Beide Bläserklassen zeigten mit beeindruckender Lockerheit ihr Repertoire. Mit einer Mischung aus Komik und musikalischem Können unterhielten sie die begeisterten Besucher fast eine Dreiviertelstunde und lieferten den krönenden Abschluss dieses gelungen Nachmittags.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok